Flor Essence – die Bestandteile

Die ursprüngliche Kräutermischung der Ojibwa-Medizin bestand aus vier Kräutern.

Diese sind Klettenwurzel, kleiner Wiesensauerampfer, nordamerikanische Rotulme und Rhabarberwurzel. Dr. Brusch ergänzte die Zusammenstellung mit Brunnenkresse, Kardobenediktenkraut, Rotklee und Braunalge.


Aus der Kräuterheilkunde:

Klettenwurzel:
wirkt blutreinigend, harntreibend, schweisstreibend, entgiftend, entschlackt, pilzabtötend, entzündungshemmend, tumorhemmend, schmerzlindernd, sanft abführend. Weiterhin senkt sie den Blutzuckerspiegel, regt die Galleproduktion an, wirkt als Tonikum für Leber und Gallenblase und beruhig Nieren, Darm und Lymphe.
Anwendungsgebiete der Klettenwurzel: Nierenbeschwerden, Nieren-, Blasen- und Gallensteine, Leber- und Gallenleiden, Hautprobleme, Gicht, Arthritis, Durchblutungsstörungen, erhöhter Cholesterinspiegel, Haarausfall, Kopfschmerzen, Hitzewallungen, leichter Diabetes mellitus

Kleiner Sauerampfer:
wirkt harn- und schweißtreibend, unterstützt Nieren- und Harnwege, stärkt das Immunsystem, stärkt die Zellmembranen, erhöht den Sauerstoffgehalt der Zellen, hemmt den Alterungsprozess
Anwendungsgebiete des kleinen Sauerampfers: gegen Zellveränderungen bei Krebs, Fieber, Herzbeschwerden, Durchblutungsstörungen

Ulmenrinde:
beruhigt Schleimhäute des Verdauungstraktes und der Lunge, harntreibend, auswurffördernd, reguliert die Darmflora, magenschonend und entzündungshemmend, unterstützt die Neubildung der Zellen, reinigt, vitalisiert und stärkt die Organe, stärkt die Nerven, wirkt antibiotisch und antibakteriell
Anwendungsgebiete der Ulmenrinde: Schleimhautreizungen, Entzündungen und Geschwüre der Schleimhäute, Verdauungsbeschwerden, Durchfall, Nierensteine, Harngries, Schwäche und Erschöpfung

Brunnenkresse:
hat eine stimulierende Wirkung auf viele innere Organe (Milz, Leber, Gallenblase, Nieren), harntreibend, auswurffördernd, blutreinigend, fördert die Sauerstoffaufnahme und den Sauerstofftransport im Körper, ist magenstärkend, verdauungsfördernd, stärkt die Abwehrkräfte, fördert den Gallenfluss, regt die Drüsen an und unterstützt sie, wirkt blutzuckersenkend, entgiftend, entschlackend, antibakteriell, vorbeugende Wirkung bei Lungenkrebs
Anwendungsgebiete: Allgemeine Schwäche, Müdigkeit, Beschwerden der Atemwege, Gicht, Rheuma, Ödeme, schlechte Verdauung, Diabetes, Hautprobleme

Rhabarberwurzel:
Mild abführend, regt die Peristaltik an, reinigt die Leber, wird unterstützend auf den Dickdarm, allgemein stärkend, appetitanregend, magenstärkend, wurmhemmend, verdauungsfördernd
Anwendungsgebiete: Verstopfung, Darmstörung, Dickdarmentzündung, Blähungsgefühl, verminderter Appetit, Leber- und Gallebeschwerden
Information: Bei Anwendung der Rhabarberwurzel über einen längeren Zeitraum kann es unter Umständen zu einer Störung des Elektrolyt-Haushaltes kommen (Kaliummangel). Bei Flor Essence ist die Langzeitanwendung bedenkenlos, da der Anteil des Krautes in der Mischung gering ist.

Braunalge:
beruhigende Wirkung auf den Verdauungstrakt, verdauungsfördernd, remineralisierend, wirkt auf den Darm entgiftend, reguliert die Darmflora, schützt vor Herz- und Gefäßerkrankungen, reinigt die Blutgefäße, harntreibend, wirkt regulierend auf die Schilddrüse
Anwendungsgebiete: Unterfunktion der Schilddrüse, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Erschöpfung, Leber- und Milzstörungen, Rheuma, Kopfschmerzen, Hautprobleme, Verdauungsbeschwerden oder Verstopfung, dünne Fingernägel, Haarausfall, Zellulitis
Information: Hohe Dosen können aufgrund des Jodgehaltes der Braunalge zu beschleunigtem Herzschlag und erhöhter Schilddrüsenfunktion führen. Bei normaler Dosierung sind keine solche Erfahrungen bekannt.

Benediktenkraut:
Regt die Verdauung an, blutreinigend, regt den Stoffwechsel an, stärkt die Nerven, antibiotisch, antiviral, entgiftet Leber und Nieren, stimuliert Harnsäure- und Magensäurebildung, gegen Sodbrennen, gegen Durchfall, allgemeines Stärkungsmittel, enthält wertvolle Bitterstoffe, desinfizierend, auswurffördernd, wundheilend, anregend, schweisstreibend, appetitanregend
Anwendungsgebiete: Fieber, Erkältungen, Gicht, Rheuma, Arthritis, Schwindel, Leber- und Gallebeschwerden, Magen-Darmbeschwerden, Blutarmut, Asthma, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Appetitverlust, Anorexia nervosa

Rotkleeblüten:
Fördert die allgemeine Gesundheit, blutreinigend, entgiftend, unterstützt den Körper bei der Abwehr von Tumoren, blutreinigend, entgiftend, fördert den Gallenfluss, Tonikum für Leber und Gallenblase, entzündungshemmend, gegen Verstopfung, auswurffördernd, harntreibend, stärkt das Immunsystem, gegen Allergien
Anwendungsgebiete: Degenerative Erkrankungen aufgrund von Ansammlung von Giftstoffen im Körper, Hauterkrankungen, Störungen des Lymphsystems, Unterstützung der Genesung, Reinigungskuren, Entzündung der Darmschleimhaut, Husten, Heiserkeit



Hier kann Flor Essence bezogen werden: www. feine-algen.de